Aktivieren der Bürgerkarte

Voraussetzungen: Kartenlesegerät

Alle Kartenlesegerät-Modelle erfüllen die gesetzlichen Anforderungen für die Nutzung der Bürgerkartenfunktion.

Bezugsquellen:

  • Info zu Sicherheitsklassen

    Je höher die Sicherheitsklasse, desto sicherer ist das Kartenlesegerät

    Klasse Merkmal Sicherheitsgewinn Preis (ab)
    1 keine Tastatur, kein Display --- ca. € 7
    2 Tastatur, aber kein Display PIN kann nicht abgefangen werden ca. € 40
    3 Tastatur und Display Endkontrolle des signierten Dokuments möglich (wird von der Bürgerkarte noch nicht unterstützt) ca. € 80

    Eine zusätzliche Tastatur am Kartenlesegerät macht es z.B. einem Computer-Virus unmöglich, die eingegebene PIN aufzuzeichnen - sie wird erst gar nicht an den Computer übertragen. Ein zusätzliches Display ist für die Endkontrolle der zu unterzeichnenden Dokumente gedacht. Es soll verhindern, dass ein Virus z.B. am Computer-Bildschirm etwas anderes anzeigt, als tatsächlich signiert wird.

Die 4 Möglichkeiten zur Aktivierung der Bürgerkarte

Sie haben mehrere Möglichkeiten, die e-card gratis zu aktivieren. Alle Möglichkeiten der Aktivierung sind im Folgenden angeführt.

  • Online-Aktivierung mit bestehender Bürgerkarte

    Voraussetzung: aktivierte Bürgerkarte (e-card als Bürgerkarte) oder Handy-Signatur
    Information: Dauert nur wenige Minuten
    Online-Aktivierung

    Wenn Sie Ihre alte e-card noch haben, können Sie damit hier Ihre neue e-card selbst aktivieren. Das funktioniert im Regelfall bis maximal drei Monate nach dem Ablauf der Europäischen Krankenversicherungskarte (=Rückseite der e-card). Ihre alte e-card wird dadurch nicht automatisch widerrufen, sondern bleibt weiterhin als Bürgerkarte gültig (maximal eben diese drei Monate). Wenn Sie im Besitz einer Handy-Signatur sind, können Sie auch diese zur Aktivierung der Bürgerkartenfunktion auf Ihrer e-card verwenden.

    Alternativ dazu stehen Ihnen die nachstehenden Aktivierungsmöglichkeiten zur Verfügung.
  • Aktivierung über FinanzOnline

    Voraussetzung: FinanzOnline - Zugang
    Vorteil: Dauert nur wenige Minuten
    FinanzOnline (lesen Sie dazu am besten unsere PDF-Anleitung)
  • Persönliche Aktivierung in einer der zahlreichen Registrierungsstellen in ganz Österreich

    Voraussetzung: Amtlichen Lichtbildausweis und e-card mitbringen
    Vorteil: Die Aktivierung wird von speziell ausgebildeten Mitarbeitern durchgeführt und Ihre Bürgerkarte ist sofort einsatzbereit.
    Liste der akzeptierten Lichtbildausweise
    Liste der Registrierungsstellen
  • Aktivierung mittels eingeschriebenen RSa-Brief

    Der Brief wird automatisch an Ihre Hauptwohnsitz-Adresse geschickt.
    RSa-Brief Bestellung (lesen Sie dazu am besten unsere PDF-Anleitung)

Vorteile

  • Leicht administrierbar (PINs ändern usw.)
  • Ideal für häufige Bürgerkarten-Benutzer

Hinweis: Kartenlesegerät erforderlich

So funktioniert´s in der Praxis

Ein Beispiel zur Verwendung der Bürgerkarte in der Praxis

Sicherheit

Sicherheit und Datenschutz spielen bei der Bürgerkarte eine zentrale Rolle.

  • Die Bürgerkarte ist eine der sichersten Methoden überhaupt, sich im Internet auszuweisen. Ausschließlich die korrekte Kombination der zwei Faktoren Wissen (PIN) und Besitz (e-card) ermöglicht eine erfolgreiche Anmeldung (Login) an einem Service oder eine elektronische Unterschrift.
  • Zusätzlich verhindert ein ausgeklügeltes Verfahren den zentralen Zugriff auf sensible Daten von Bürgerinnen und Bürgern, sodass die strengen, gesetzlichen Regeln des Datenschutzes erfüllt sind.

Weitere Informationen zum Thema Sicherheit